Theorie und Entwerfen schwimmender und gegründeter Offshore-Systeme (Master)

Die Studierenden erlangen vertiefte Kenntnisse über lineare und nichtlineare mathematische Modelle sowie über modell-experimentelle Methoden zur Voraussage von Belastungen und Bewegungen schwimmender, getauchter oder gegründeter meerestechnischer Strukturen infolge Strömung, Wellen und Wind.

Sie sind befähigt, die jeweilig am besten geeigneten Methoden entsprechend der konkreten technischen Aufgabenstellung auszuwählen und diese für hydrodynamische Untersuchungen auf meerestechnischer Konstruktionen anzuwenden.

Die Studierenden sind in der Lage, Ergebnisse theoretischer und experimenteller Analysen fachlich qualifiziert zu bewerten und zu synthetisieren.

Auf einen Blick

  • Einführung Offshore-Strukturen und deren Aufgaben
  • Wiederholung ausgewählter Grundlagen
  • Grundlegende Annahmen der Meeresumwelt (Oberflächenwellen, statistische Beschreibung des Seegangs etc.)
  • Singularitätenverfahren zur Berechnung linearer strömungsinduzierter Bewegungen und Belastungen
  • Lineare welleninduzierte Belastungen und Bewegungen schwimmender Strukturen
  • Einführung in nichtlineare Fragestellungen
  • Strömungs- und Windlasten
  • Wellenlasten auf hydrodynamisch transparente Strukturen

Termine und Orte

Vorlesung
Dozent: Prof. Dr.-Ing. habil. Mathias Paschen
Termin: Donnerstag, 11:00-13:00 Uhr
(ab 18.10.2018)
Raum: III/211, A.Einstein-Str. 2
Übung
Dozent: M.Sc. Stephan Schacht
Termin: Dienstag, 9:00-11:00 Uhr
(ab 16.10.2018)
Raum: III/214, A.-Einstein-Str. 2

StudIP

Unterlagen zur Vorlesung und Übung können unter Stud.IP heruntergeladen werden.

Weitere aktuelle Informationen zu den Veranstaltungen diese Moduls sind im LSF zu finden.

In Stud.IP und im LSF finden Sie dieses Modul unter der Veranstaltungsnummer 21264.

Zur Übersicht der Lehrveranstaltungen