Floating Offshore Wind Solutions Mecklenburg-Vorpommern (OWS-MV)



Verbundprojekt 2 „Schwimmende Mehrzweckplattformen“,
Teilprojekt 7: „Untersuchung der wechsellastbedingten Lebensdauer von frei hängenden Seekabeln unter Einfluss von Oberflächenwellen"

Geldgeber Bundesministerium für Bildung und Forschung
www.unternehmen-region.de/de/2493.php
Projektlaufzeit 01.08.2019 – 31.07.2022
Partner Neue Warnow Design & Technology GmbH
Siemens AG
Personen Dr.-Ing. Peter Menzel
Dipl.-Ing. Yvonne Haba
Dipl.-Ing. Christoph Otto
Thema Das Gesamtziel des Vorhabens ist es, die Wechselwirkung zwischen Ozean und Struktur besser zu verstehen sowie Lösungen für die Anwendung zu erarbeiten. Die hierbei auftretenden Wechsellasten aus dem Seegang haben einen enormen Einfluss auf das Bewegungsverhalten einer schwimmenden Struktur, weshalb diese zwingend zu berücksichtigen sind. Die Lebensdauer der angeschlossenen Seekabel hängt neben den elektrischen Belastungen somit in entscheidendem Maß von den auftretenden Bewegungen und Wechsellasten des Kabels ab. Zusätzlich beeinflussen wirkende hydrodynamische Lasten und Trägheitseigenschaften der Kabel das dynamische Gesamtverhalten der Plattform. Ziel der Untersuchungen ist die Entwicklung eines anwendbaren, strukturmechanischen Modells zur Bestimmung der strömungs- und welleninduzierten Belastung und Ermüdung von Seekabeln. Als Grundlage für eine Betriebsfestigkeitsanalyse muss ein breites Spektrum an Lastfällen simuliert und erprobt werden können. Für eine ausreichende Güte der Resultate muss das Modell zusätzlich die elastischen Verformungen im Kabel abbilden können. In Kombination mit Materialparametern, welche aus bereits realisierten Projekten übernommen oder von den Kabelherstellern gestellt werden, können Annahmen über die Haltbarkeit der Kabel getroffen werden. Durch die Erfassung der wirkenden Belastungen ist es möglich, bedrohte Kabelabschnitte frühzeitig, vor dem Versagen, zu detektieren und entsprechende Maßnahmen einzuleiten. Bereits in der Entwurfsphase können derart ungünstige Geometrien ausgeschlossen und optimale Anordnungen empfohlen und gestaltet werden.