Forschungsprojekt - MiRo-Base

Projektname MiRo-Base: System-Plattform für modulare, ferngesteuerte Unterwasserfahrzeuge
Teilprojekt Plattformunabhängiger Ansatz für echtzeitfähige numerische Simulation von ROV-Bewegungen
Beschreibung In den Wachstumsbereichen der maritimen Wirtschaft, insbesondere hinsichtlich der Erkundung, Inspektion und Wartung von Offshore-Strukturen, wird zunehmend aus Sicherheits- und Kostengründen auf den Einsatz von Tauchern verzichtet. Stattdessen rücken ferngesteuerte Fahrzeuge (ROV – Remotely Operated Vehicle) in den Fokus der Umsetzungen.

Die vergleichsweise junge Technik und die stark von universitären Forschungsteams geprägte Entwicklung führen dazu, dass die meisten Fahrzeuge für einen speziellen Anwendungszweck quasi maßgeschneidert werden. Diese mangelnde Modularisierung und Standardisierung erschwert einerseits die simple Integrierung von Basisteilen (z.B. Antriebe, Batterien) und Sensoren. Anderseits erhöhen sich die finanziellen Aufwendungen.

An dieser Stelle setzt das ZIM-Netzwerk Mini-ROV an, um ein detailliertes Systemkonzept einer auf Sensoren und Aktoren bezogenen, flexibel anpassbaren ROV-Technologieplattform auszuarbeiten und durch zwei, sich stark voneinander unterscheidenden Versuchsträger zu validieren.

Im Sinne eines Open Innovation-Ansatzes sollen die so im Projekt entstehenden, grundlegenden technischen Konzepte und Schnittstellen frei zugänglich gemacht werden.
Ziel Im Projekt wird die Entwicklung eines positionsgenauen, strömungskompensierten und leicht handhabbaren, ferngesteuerten Unterwasserfahrzeugs mit modularem Equipment verfolgt. Dieses ROV wird mit einer sehr geringen Logistik präzise Arbeiten zuverlässig ausführen können.

Der Lehrstuhl für Meerestechnik ist in diesem Rahmen auf die Erarbeitung und Validierung von Algorithmen und Methoden zur echtzeitfähigen Bewegungsanalyse fokussiert. Die dabei eingebundenen Beiwerte aus verschiedensten hydrodynamischer Belastungen werden mit Hilfe numerischer Simulationen ermittelt und anhand von Experimenten für ausgewählte Zustände zu bestätigen.
Schlagwörter ROV, CFD, Simulationen, Experimente
Finanzierung Förderung: Bundesministerium für Bildung und Forschung - BMBF
Projektträger: VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Laufzeit 16.04.2018 – 15.10.2020
Ansprechpartner Dipl.-Ing. Christoph Otto
Dipl.-Ing. Thomas Miethe
Dipl.-Ing. Christian Semlow
Prof. Dr.-Ing. Sascha Kosleck
Kooperationen Fraunhofer IGD (Koordinator) ( www.igd.fraunhofer.de/institut/ueber-uns/standorte/das-fraunhofer-igd-rostock )

EvoLogics GmbH ( www.evologics.de )
IAV GmbH ( www.iav.com/unternehmen/standorte/iav-rostock )
FORTecH GmbH ( www.fortech.de )
SubCtech GmbH ( subctech.com )
Universität Rostock, Institut für Automatisierungstechnik ( www.rt.uni-rostock.de/lehrstuhl-regelungstechnik )
Informationen www.mini-rov.de