Forschungsprojekt - ImarSys Messsystem

Projektname Entwicklung eines geschleppten intelligenten Unterwassermesssystems mit sensorgeführter Feinpositionierung für mehrere parallel operierende Nutzlasten
Teilprojekt Modellierung der Bewegungs- und Selbststeuerung eines Unterwassersystems im Schleppverband
Beschreibung Im Vorhaben soll ein Unterwassermesssystem für Mess- und Monitoringaufgaben zur Standorterkundung und -erschließung, zur Gründung und Inspektion von Fundamenten und Kabeltrassen, die Überwachung des Baufortschritts, die Inspektion und Wartung der Unterwasserstrukturen von Offshore-Windkraftanlagen mit einer Einsatztiefe von bis zu 400m entwickelt werden. Am Markt erhältliche Lösungen können aktuelle Anforderungen hinsichtlich Positionsgenauigkeit und operationellen Kosten nur unzureichend erfüllen. Das zu entwickelnde Messsystem soll diese Marktlücke schließen. Es besteht aus Mutterschiff mit Winde, Windensteuerung und Schleppkabel, einem geschleppten Geräteträger mit sensorgeführter Feinpositionierung und mehreren parallel arbeitenden Nutzlasten (z.B. akustische, elektromagnetische und optische Sensoren) sowie einem optionalen Nachläufer für bodennahe Nutzlasten (z.B. Magnetometer). Im Vorhaben sind verschiedenste Baugruppen inklusive Schnittstellen zu Nutzlasten und Vorrichtungen zur Handhabung zu entwickeln. Das Bewegungsverhalten des Geräteträgers muss bekannt sein und Lösungen zur Navigation, Energieversorgung sowie dem Datenmanagement sind zu erarbeiten. Alle Teilsysteme sind zu erproben und die Funktion des Gesamtsystems ist unter Surveybedingungen nachzuweisen.
Ziel Das Messsystem ist ein essentieller Bestandteil des "ImarSys"-Netzwerkes, deren Mitglieder ein neuartiges schiffsgeführtes Unterwassermesssystem der nächsten Generation für die Surveyindustrie entwickeln.
Schlagwörter ROTV, Bewegungsverhalten, Experimente, Motion Capture
Finanzierung Förderung: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie - BMWi
Projektträger: VDI/VDE-IT
Laufzeit 15.10.2015 - 15.04.2018
Ansprechpartner Arbeitsgruppe 'getauchte und geschleppte Systeme'

Dipl.-Ing. Thomas Miethe
M.Sc. Christoph Strehse
Prof. Dr.-Ing. habil. Mathias Paschen
Kooperationen ATI Küste
(Projektkoordination)

Innomar Technologie GmbH
NORIS Automation GmbH
Informationen ImarSys Website